Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
tansania.info ist verbunden mit vereinigtearabischeemirate.de
Die Begegnung mit Elefanten in freier Wildbahn ist ein spannendes Erlebnis
Tansania -

Kilimandscharo, Foto-Safaris
und Indischer Ozean

tansania.info ist verbunden mit vereinigtearabischeemirate.de
tansania.info ist verbunden mit vereinigtearabischeemirate.de

Tansania (offiziell: Vereinigte Republik Tansania) ist ein Staat in Ostafrika, direkt südlich von Kenia. Tansania entstand 1964 aus der ehemaligen britischen Kolonie Tanganjika und der damaligen selbstständigen "Volksrepublik Sansibar und Pemba". (Sansibar besitzt übrigens bis heute eine gewisse Autonomie.) Von der Fläche her ist Tansania fast dreimal so gross wie Deutschland.

Dieses Projekt gehört zu den Urlaubsseiten.de

Hauptstadt dieses Staates mit über 40 Millionen Einwohnern (zum Vergleich: Deutschland hat 82 Mio) ist das unbekannte und ansonsten auch eher unbedeutende Dodoma, dessen wichtigster Vorteil ist, sehr zentral im Land zu liegen.

Allgemein bekannt hingegen ist das vielfach so grosse Daressalam, eine Stadt direkt am Indischen Ozean, nicht viel kleiner, als Berlin und mit 2,7 Mio Einwohnern deutlich grösser als Hamburg, mit dem es seit 2010 eine Städtepartnerschaft verbindet. Daressalam ist auch der Regierungssitz von Tansania.

Im Norden, Westen und Süden gehören Teile der bedeutendsten Seen Afrikas zu Tansania: Victoria-See, Tanganjika-See und Malawi-See - alles drei Seen, die schon fast Binnenmeere sind. Touristisch bedeutsam allerdings ist eher die Ostküste, also die Gebiete am Indischen Ozean.

Tansania ist ein armes Land, der Tourismus spielt aber eine zunehmende Rolle.

Gnus in der afrikanischen Steppe

Wer nach Tansania reist, der will im allgemeinen Tiere sehen. Im Nordwesten Tansanias liegt die Serengeti, vielleicht der bekannteste Nationalpark Afrikas, der im Norden übergeht in die kenianische Masai Mara. Eine Jeep-Safari gehört dann auch zum Standard-Programm der Reiseveranstalter.

Im Nordosten des Landes liegt auch der mit fast 6000 m höchste Berg Afrikas, der Kibo. Der Kibo wird gerne auch Kilimandscharo genannt, obwohl das eigentlich der Name für das gesamte Bergmassiv ist, von dem der Kibo eben der höchste Gipfel ist.

Die zweite grosse Touristengruppe fährt an die Küste, an den Indischen Ozean und geniesst viel Service zu verträglichen Preisen. Das ist dann aber natürlich Massentourismus. Hervorstechendes Ziel dabei ist Sansibar (Unguja) mit seinen Traumstränden, knapp halb so gross wie Mallorca.

Allemal spannender und sportlicher ist es, den Kilimandscharo - Afrikas höchstes Bergmasiv - zu besteigen. Das ist auch Nicht-Alpinisten möglich, erfordert aber eine wirklich gute Kondition. Immerhin versuchen es jedes Jahr etwa 15.000 Personen!

Vulkan Ol Doinyo Lengai Tansania mit Giraffen

Ähnlich wie in Kenia finden Sie in Tansania recht unterschiedlichen Landschaften: Die Küste am Indischen Ozean, z.T. mit Korallenriffen, weite Savannen und Wüste, aber eben auch schneebedeckte Gipfel und etwas Regenwald.

Und ähnlich wie in Kenia bietet sich auch Tansania an für einen Urlaub, der aus zwei Teilen besteht, z.B. eine Woche Safari- und Lodge-Urlaub im Landesinneren und eine Woche Faulenzen am Ozean. Einige Veranstalter bieten solche Pakete an.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über Tansania möchten wir Sie auf unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

Google

Einige wichtige mit dieser Seite verbundene Projekte sind:
urlaubsseiten.de airport1x1.com papageien.biz waren.de natur-pur.de
Bitte beachten Sie auch: entdecke-deutschland.de tunesienreisen.de info-mauritius.de info-mexiko.de madeiraurlaub.de kuba-urlaub.de


Weitere Projekte erreichen Sie über verbundene_seiten.html
Impressum (oder unter hitworld.de)

nach oben